Sportschützen March e.V.

1. Luftpistolenmannschaft muss in die Relegation

Artikel vom: 19.01.2015

Am vergangen Wochenende war der letzte Wettkampftag der diesjährigen Zweitligasaison. Wir mussten gegen die beiden Tabellenführer Hambrücken und Waldheim-Althausen ran.

Es waren die erwartet schweren Gegner und so verloren wir beide Wettkämpfe deutlich. In der Besetzung Philipp Wagner, Stephan Heß, Saskia Fuchs, Thomas Pitz und Rüdiger Kopf gegen Waldheim mit 0:5 und gegen Hambrücken mit 1:4. Hier sicherte Stephan den Punkt für uns, auf Position 5 schoss in dieser Partie Roland Knittel jun. für Rüdiger Kopf.

Beide Mannschaften haben übrigens den direkten Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft.

Da Malschenberg beide Wettkämpfe erneut verloren hat, haben wir die realistische Chance, am Samstag den 21.02.2015 in Pforzheim, bei der Relegation den Klassenerhalt zu sichern.

Trainer Uwe Fuchs: „Der Druck war schon sehr hoch, da man vorher schon wusste wie schwer es wird, und der direkte Klassenerhalt nur geschafft werden kann, wenn gleichzeitig Eckartshausen keinen Punkt mehr macht wie wir. Vor allem als bekannt wurde , dass Eckartshausen am Vormittag überraschend 4:1 gewonnen hat, war es in der der Partie gegen Gastgeber Hambrücken nur durch ein 5:0 Sieg möglich den direkten Klassenerhalt zu erreichen, wenn gleichzeitig Eckartshausen  mind. 4:1 verliert. Die Mannschaft hat gut gekämpft, es war eine typische Saison eines Aufsteigers, man war mehrmals dicht daran noch einen weiteren Wettkampf zu gewinnen. Die Wettkämpfe gegen Sandhausen, Waldenburg und Aalen waren eng und wurden immer knapp verloren.

Nun gehen wir zuversichtlich in die Relegation. Durch den Umbau der Ligastruktur kämpfen hier 11 Mannschaften um 4 freie Plätze in der 2. Bundesliga. Hier baue ich vor allem auf die Erfahrung und den Willen in der Mannschaft die Klasse zu halten.“

Ergebnisseite des DSB