Sportschützen March e.V.

Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft

Artikel vom: 16.01.2017

Am vergangenen Wochenende war unser 1. Luftpistolenmannschaft zu ihren 2 letzten Wettkämpfen unterwegs.

In Walldorf mussten gegen Sandhausen und Walldorf die nötigen Punkte geholt werden, um das Saisonziel, mindestens Platz 6, zu erreichen.

In der Besetzung  Philipp Wagner, Saskia Fuchs, Dan Pfizenmayer, Stefan Heß und Thomas Pitz , die Von Uwe Fuchs und Roland Knittel jun. betreut wurden, wurden 2 knappe 3:2 Niederlagen kassiert.

Im 1. Wettkampf gegen Sandhausen war der Druck bei beiden Mannschaften, Sandhausen war bis dato Tabellenletzter, profitierte aber genauso von der Niederlage der Ludwigsburger wie wir. Für uns war vor dem Wettkampf dann schon klar, wir sind mind. 7.  und haben damit auf jeden Fall den Relegationsplatz.

Der Wettkampf war spannend bis zum  letzten Schuss, Dan gewann mit 375:356 seinen Wettkampf am deutlichsten, Thomas konnte mit einem straken Finish seinen Wettkampf noch drehen und holte so den 2. Punkt. Die anderen 3 Partien wurden knapp verloren, wobei auch hier ein Sieg drin war.

Der 2. Wettkampf gegen Walldorf gestaltete sich ebenso spannend bis zum letzten Schuss. Hier holten Thomas und Stefan die Einzelpunkte, wobei die anderen mit max. 5 Ringen Unterschied verloren haben.

Da zeitgleich am 2. Wettkampfort Eckckartshausen  2 mal deutlich verloren hat und wir den direkten Vergleich in der Saison gewonnen haben, war vor dem Wettkampf gegen Walldorf (in der Abschlusstabelle Vizemeister jetzt) schon klar, dass 1 Einzelpunkt zum Klassenerhalt , also Platz 6, reichen wird und ein Sieg sogar Platz 5 bedeuten würde.

Trotz dem Abstieg von Ötlingen in unsere 2. Bundesliga, müssen wir als 6. nicht mit in die Relegation, da in der 1. Bundesliga Süd die HSG München ihre Mannschaft für die nächste Saison nicht mehr meldet.

Zur Relegation für die 1. Bundesliga Süd sind2 Mannschaften aus unsere 2. Bundesliga Südwest, sowie 2 Mannschaften aus der 2. Bundesliga Süd zugelassen. Die 4 Mannschaften bewerben sich um nun 3 freie Plätze, was bedeutet, dass sicher eine Mannschaft aus Südwest in die 1. Bundeliga nachrückt, und somit, den Abstieg von Ötlingen platzmäßig egalisiert.

Trainer Uwe Fuchs: Ich bin stolz auf die Mannschaft, alle 4 Sportler und unsere Sportlerin wussten schon seit Tagen um was es geht, und haben dem Druck standgehalten. Es waren heute 2 sehr hochwertige Wettkämpfe, die beide auch für uns hätten laufen können, aber das ist Liga. Wir haben die entscheidenden Punkte gegen die richtigen Gegner geholt, und so den Grundstein zum Klassenerhalt gelegt. Auch die Tatsache dass wir, außer gegen Meister Hambrücken, immer nur knapp 3:2 verloren haben, gab zum Schluss den Ausschlag zu unseren Gunsten. Wir hatten uns vorgenommen nicht wieder direkt abzusteigen wie vor 2 Jahren und uns damit zu einer „Fahrstuhlmannschaft“ zu entwickeln. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison in der 2. Bundesliga

DSB Bundesliga 2. BL SW LP